AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Vertrag

Der Vertrag tritt bei der Anmeldung (mündlich, telefonisch, SMS oder online) in Kraft und endet automatisch nach bestandener praktischer Führerprüfung. Die Fahrschule FAHRZONE verpflichtet sich, dem Fahrschüler unter den nachstehenden Bedingungen eine einwandfreie und ordnungsgemässe Ausbildung zu bieten, welche den Anforderungen des Schweizerischen Strassenverkehrsgesetzes für die Zulassung von Personen zum Strassenverkehr entspricht. Das Vertragsverhältnis zwischen Fahrschüler/in und Fahrlehrer kann jederzeit beidseits aufgelöst werden.

Tarife

Die Preise für die angebotenen Dienstleistungen werden auf der Homepage veröffentlicht. Die Preise können jederzeit angepasst werden. Aktionsangebot sind nur im erwähnten Zeitraum gültig und können pro Fahrschüler nur einmal beansprucht werden

Fahrzeuge

Der praktische Fahrunterricht wird auf einem dafür ausgerüsteten Fahrschulfahrzeug der Fahrschule erteilt (nach Wahl des Fahrschülers/der Fahrschülerin Handschaltung oder Automatik). In Ausnahmefällen (z.B. Service, Panne, etc.) kann es zum Einsatz eines anderen geeigneten Fahrzeugs kommen. Der Fahrstundenpreis ändert sich deswegen nicht.

Fahrstunde

Eine Fahrlektion dauert 45 Minuten und besteht aus Begrüssung, Instruktionen, praktischem Fahren, Schlussbesprechung der Fahrstunde und einer neuen Terminfindung.

Eine Lektion beginnt grundsätzlich am Sitz der FAHRZONE. Andere Treffpunkte für den Beginn einer Lektion können zwischen Fahrlehrer und Fahrschüler vereinbart werden.

Vereinbarte Lektionen müssen mindestens 48 Stunden im Voraus abgemeldet werden, ansonsten werden sie im vollen Umfang verrechnet.

Sollte ein Fahrschüler zu spät oder in einem nicht fahrfähigen Zustand erscheinen, geht dies zu lasten des Fahrschülers und die Fahrstunde kann zu jederzeit abgebrochen werden.

Der Lernfahrausweis muss bei jeder Fahrstunde mitgeführt werden.  

Versicherung

Fahrschüler sind während des praktischen- und theoretischen- Unterrichts sowie der offiziellen Führerprüfung durch die Fahrschule FAHRZONE über Helvetia Versicherung (Vollkasko- und Unfalldeckung) versichert.

Bei Einzelstunden wird eine Grundpauschale von CHF 120 in Rechnung gestellt, bei einem Paket ist diese bereits inkludiert.

Die Versicherung behält sich in den folgenden Fällen jede Gewährleistung vor: Fahren unter Alkohol, Drogen, Medikamenten Missbrauch und Übermüdung.

Praktische Prüfung

Wenn der Fahrschüler/in die ganze Fahrausbildung abgeschlossen hat, und Prüfungsreif ist, wird durch Fahrschule FAHRZONE Angemeldet und an der Führerprüfung begleitet.

Zahlungsbedingungen

Die Fahrstunde ist jeweils vor Beginn der Lektion zu bezahlen (Bar, EC-Karte, PayPal & TWINT). Paketangebote können zusätzlich per Rechnung bezahlt werden. Das Paket muss in kompletter Höhe vor Beginn der ersten Fahrlektion bezahlt sein.

Kurse

Aus organisatorischen Gründen behalten wir uns vor, Kurse zeitlich zu verschieben oder zusammenzulegen, den Kursort zu ändern oder bei Unterbelegung zu annullieren. Fällt ein Instruktor aus, kann es zu einem Wechsel der Instruktoren kommen.

Die Anmeldungen zu sämtlichen Kursen sind verbindlich. Eine Abmeldung hat schriftlich (Mail, Brief) und nachweisbar zu erfolgen. Die Rückerstattung bei der Abmeldung ist wie folgt geregelt:

Absage 14 Tage vor Kursbeginn: Kostenlos

Absage 7-13 Tage vor Kursbeginn: CHF 80

Absage 0-6 Tage vor Kursbeginn oder Nichterscheinen: Keine Rückerstattung, der volle Kurspreis wird verrechnet

Die Kurse werden in deutscher (Hoch- oder Schweizerdeutsch) geführt. Teilnehmer, welche aufgrund fehlender Sprachkenntnisse den Inhalt nicht verstehen und somit das Kursziel nicht erreichen, müssen am Kurstag kostenpflichtig zurückgewiesen werden.

Bussen

Bussgelder, welche auf Verschulden des Fahrschülers entstehen, gehen zu Lasten des Fahrschülers

Datenschutz

Es werden keine Kundendaten an Dritte weitergegeben. Die Kundendaten werden für interne Zwecke verwendet.

Innerhalb der FAHRZONE können die Daten zu Marketingzwecken weiterverwendet werden.

Bild-, Ton- & Videoaufnahmen, welche, während der Fahrausbildung gemacht werden, dürfen für eigene Werbezwecke verwendet, veröffentlicht und weitergegeben werden. FAHRZONE ist berechtigt Personaldaten aufzubewahren, zu verwenden und an Dritte, die für die Datenverarbeitung beauftragt wurden und an strikte Vertraulichkeit gebunden sind, weiterzugeben, sowie die Daten zur Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen zu verwenden.

Gerichtsstand

Auf diese AGB ist schweizerisches Recht anwendbar. Für Streitigkeiten, die nicht gütlich geregelt werden können, gilt als Gerichtsstand der Geschäftssitz der Auftragnehmerin.

Änderungen der AGB

Der Kunde anerkennt die vorliegenden Geschäftsbedingungen. Die Auftragnehmerin behält sich vor, die allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern.

* Aus Gründen der Lesbarkeit wurde in den AGB die männliche Form gewählt, jedoch beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.